AOK 15 - KVA G - StpGr Trouville - Trou 08  
Trou 08 diente zur Verteidigung des Strandes an der Südseite der Seine.
Es verfügte dazu über einen SK Stand für eine 4,7 cm Festungs-PAK, einen Vf 66, eine offene Bettung für eine 5 cm Kampfwagenkanone, sowie einen Regelbau des Typs 141c mit einem Zugangsbauwerk inkl. einem Ringstand. Hinzu kam noch ein Schnabelstand.
  
Der SK Stand für eine 4,7 cm Festungs-PAK (t)
Der SK Stand für die 4,7 cm Festungs-PAK
 
Die Scharte mit einem Sehschlitz
 
Der Zugang erfolgte über einen Absatz und eine Treppe die nach unten führte
 
Der Zugang war zweimal um 90° abgewinkelt
 
Der Zugang
Der Zugang
 
Die Mauer vor der Scharte
 
Die gestufte Scharte mit dem Sehschlitz
 
Die gestufte Scharte mit dem Sehschlitz
 
Die Scharte von innen, der Sehschlitz ist hier sehr schmal
 
Der Vf 66 mit der davor liegenden offene Bettung für die 5 cm Kampfwagenkanone
Der VF 66 liegt in einem Feld von Trümmern, die sich nicht mehr genau zuordnen lassen
 
Der Vf 66
 
Die Seite war ursprünglich in den Hang eingelassen
 
Der Notausgang
 
 
Die offene Bettung ist ebenfalls zerstört
 
Der Schnabelstand
Der Schnabelstand. Der Schutz des Notausgangs liegt noch daneben
 
Der Eingang auf der Rückseite
 
Der Schnabelstand. Mit dem U-formigen Schutz des Notausgangs
 
Der Schnabelstand, dahinter der Vf 66
Der 141c Unterstand für 15 Mann
Der eigentliche Unterstand verfügte über einen rückseitigen Zugang der die Treppen schützte
 
Der Regelbau 141c rechrs und der Zugang links
 
Die ehemaligen Treppen am Zugangsbauwerk
Der Unterstand war getrennt gegossen worden und ist daher heute getrennt
 
Der Unterstand war getrennt gegossen worden und ist daher heute getrennt
 
 
Der Ringstand im Zugangsbauwerk